Ziel: Aufklärung über GPA

Freunde und Familie des verstorbenen Hockey-Spielers John Grube gründeten eine Foundation

05.09.2019 – Der Hamburger Hockeyspieler John Grube erkrankte im Alter von 15 Jahren an der wenig erforschten Krankheit Granulomatose mit Polyangiitis (GPA). Er spielte noch im Februar 2017 bei den 1. Herren des Hamburger Polo Club und starb kurz danach, vor seinem 18. Geburtstag. Seine Freunde und seine Familie haben mit der John Grube Foundation einen Verein gegründet, der zum Ziel hat, mit einer » Website über GPA aufzuklären und die internationale Forschung über diese seltene Krankheit voranzutreiben.

Im Frühsommer ist dieser Kurzfilm über die John Grube Foundation entstanden, der die Entstehung und das Ziel der Organisation erklärt. Als Helfer, Freiwilligen und Komparsen haben sich viele Mitglieder des Hamburger Polo Club aus Verbundenheit zu John und seiner Familie gern zur Verfügung gestellt. Auch aus anderen Hamburger Clubs und Jugendmannschaften sowie dem schulischen Umfeld von John gab und gibt es großen Zuspruch für die Initiative. Die Gründer der Foundation sind sehr stolz auf das Ergebnis des Films – und das können sie auch sein. Die Macher des Clips, Heike Rechkemmer, Jens Enno Born und ihr Team von RechkemmerFilm, haben pro bono mitgewirkt, um den Film für die Foundation zu realisieren.

Info-Website https://gpa-info.org/

Seite der John Grube Foundation

(c) hockey.de

Related Posts

Leave a Comment

Zur Werkzeugleiste springen